Für die kalte Jahreszeit: Die Woh-feel-suppe

Für die kalte Jahreszeit: Die Woh-feel-suppe

Niels Vietheer, Küchenchef der Meridian Kochschule, kocht nicht nur gesund, sondern auch lecker. Egal ob vegetarisch, asiatisch oder mediterran, Niels ist mit allen Wassern gewaschen.

Um der kalten Jahreszeit zu trotzen hat Niels uns seine lecker-scharfe Kokossuppe zur Verfügung gestellt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen – das stärkt die Abwehrkräfte!

Also, an die Kochlöffel, fertig und los geht’s:

Wohlfeelsuppe

Thaikürbissuppe mit Kokosmilch

Zutaten für 5 Personen:

1 kleinen Hokaido
½ Gemüsezwiebel
100g Sellerie
2 Karotten
1 große Kartoffel
100g Ingwerknolle
2 Stangen Zitronengras
5 Limonenblätter
2g Currypulver
800ml Gemüsebrühe
200ml Orangensaft
200ml Kokosmilch
2 Zehen Knoblauch
1 Piri-Piri Schote nach Geschmack dosieren (kleine getrocknete Chilischoten, sehr scharf)
Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl

Zubereitung

Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Chilis fein schneiden. Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffel, Karotte, Ingwer, Sellerie und Zwiebel schälen und in 2cm große Würfel schneiden. Das Zitronengras mit einem Nudelholz auf einem Brett leicht anschlagen, damit das Aroma besser freigesetzt wird. Das Gemüse und den Ingwer in einem Topf mit Pflanzenöl langsam schmoren, so dass sich viele Röstaromen bilden, den Curry und die Chilischoten hinzugeben. Mit der Brühe und ablöschen, um den Bodensatz zu lösen, damit dieser später nicht verbrennt. Das Zitronengras und die Limonenblätter hinzugeben. Bei schwacher Hitze mit Deckel solange köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Das Zitronengras und die Limonenblätter entfernen. Die Suppe pürieren, Orangensaft und die Kokosmilch hinzugeben. Ab jetzt nicht mehr aufkochen, da die Kokosmilch ansonsten gerinnen könnte. Bis zur gewünschten Temperatur erhitzen und servieren.

Ingwer, Knoblauch und Kürbis sind ideale Begleiter in der kalten Jahreszeit. Sie stärken unser Immunsystem und bringen den Stoffwechsel auf Trapp.

Zudem ist diese Suppe einfach wunderbar und schmeichelt der Seele mit einer warmen, fruchtigen Schärfe.

Viel Spaß beim Nachkochen wünschen euch Felix und Niels!

P.S. …zur Meridian Kochschule geht es hier entlang -> www.meridian-kochschule.de

Ein Kommentar fuer Für die kalte Jahreszeit: Die Woh-feel-suppe

  1. Heiner sagt:

    Lecker und schön wärmend.
    Bei dem momentanen Wetter kann man die Suppe auch gut im Sommer essen!
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>