feelglück im Test - BloggerInnen berichten

feelglück im Test - BloggerInnen berichten

glueck in flaschen

Wer kennt das nicht, man sieht ein interessantes Produkt und überlegt, kaufe ich das jetzt? Lieber erstmal googeln was andere so schreiben. Konsumenten schauen vor Kaufentscheidungen immer zuerst ins Netz. Wie wird das Produkt bewertet, was sagen andere zur Marke? Bei einem neuen Produkt ist dies gar nicht so einfach, da bisher natürlich kaum jemand die Möglichkeit hatte, das Produkt zu testen.

feelglück ist bisher nur im Online Handel erhältlich. Wir arbeiten aber natürlich daran, feelglück auch offline verfügbar zu machen. Aber wie machen wir jetzt unser neues Produkt auf dem Markt greifbar?

Wir haben feelglück einfach an Blogger(innen) zum Testen verteilt und die ersten haben bereits ihre Testberichte veröffentlicht.

Ulli hat ihr Testpaket feelglück mit Max geteilt und berichtet in ihrem Blog gleich zweisprachig über ihre Erfahrungen. Sehr gut gefallen haben Ulli vor allem unsere Flyer, was uns natürlich besonders freut. Hier seht Ihr mal zwei Beispiele:

 glueck in FlaschenIch mach dich gluecklich

 Ansonsten möchten wir gar nicht viel vorweg greifen, lest Euch den Artikel „Die tägliche Dosis Glück“ am besten selbst durch.

Die zweite Testerin war Julia. Sie geht sehr ausführlich auf den Geschmack von feelglück ein. Julia schreibt, dass feelglück einen Beigeschmack hat, den sie als leicht „erdig“ bezeichnen würde. Da sie nicht weiß, wie die Zutaten für sich alleine schmecken, kann sie den Geschmack nicht richtig zuordnen. Da helfen wir gerne aus. Für den etwas „erdigen“ Geschmack ist die Knolle Topinambur verantwortlich. Für uns ist es auch sehr hilfreich Einschätzungen wie „Die Konsistenz ist die eines dickenflüssigen Saftes. Das fand ich sehr angenehm und ich hätte nicht gewollt, dass es dickflüssiger wäre oder dass z.B. Getreide- oder Fruchtstücken drin gewesen wären.“ zu erhalten. Wir haben natürlich auch am Anfang verschiedene Möglichkeiten ausprobiert :) Die Lesbarkeit der Verpackung ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, den wir aufnehmen. Mehr erfahrt Ihr in Julias Artikel „Mein Testbericht: Der feelglück Serotonizer“.

Die dritte Testerin, die bereits einen Artikel veröffentlich hat, ist Anni. Wie Julia, kritisiert Anni ebenfalls die Verpackung. Anni befürchtet, dass die Flaschen doch einiges an Müll produzieren. Wir haben uns dazu natürlich auch viele Gedanken gemacht. Wir möchten vor allem, dass feelglück auch mitgenommen werden kann. Beim Transport von Glas in der Hand- oder Sporttasche muss man immer sehr aufpassen. Dann ist der Versand von Glas ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Darüber hinaus besteht beim Versand Bruchgefahr. Unser Produkt kann man zu Beginn ja nur online kaufen. Sobald feelglück etabliert ist, werden wir eine 800ml Flasche einführen, die im Kühlschrank gelagert werden kann. Die kann dann auch als Glasflasche produziert werden. Hier gibt es den Artikel „Testbericht: Feelglück Serotonizer“ zum Nachlesen.

Habt ihr feelglück bereits probiert? Könnt ihr die Bewertungen von Uli, Max, Julia und Anni nachvollziehen? Wir sind immer gespannt auf eure Meinungen und werden euch auch über weitere Testberichte von Bloggern auf dem Laufenden halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>